13. Ι 14. Ι 15. Mai 2022

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Georg Löwisch

© Anja Weber / Die ZEIT

Georg Löwisch ist Journalist, seit 2020 Chefredakteur der Redaktion Christ & Welt, die zur ZEIT-Gruppe gehört. Zudem ist er Autor der ZEIT. Seit 2020 hat er mit Paul Löbbert mehrere Recherchen vorgelegt, die sexualisierte Gewalt und Vertuschung in der katholischen Kirche zeigten. Löwisch kommt aus Freiburg, studierte in den Neunzigerjahren Journalistik in Leipzig und ging 2001 zur taz nach Berlin, wo er Redakteur, Reporter und Ressortleiter war. Ab 2012 arbeitete er drei Jahre als Textchef beim Magazin Cicero. 2015 kehrte er zur taz zurück, deren Chefredakteur er fast fünf Jahre war. Er wurde mehrfach ausgezeichnet – unter anderem vom Medium Magazin 2019 als Chefredakteur des Jahres – , engagiert sich in der Journalistenausbildung und ist regelmäßig Kommentator im Deutschlandfunk.

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.