13. Ι 14. Ι 15. Mai 2022

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Khalida Popal

Khalida Popal war Kapitänin des afghanischen Frauenfußball-Nationalteams, sie musste nach zahlreichen Todesdrohungen schon 2011 ihr Land verlassen. Popal lebt in Dänemark. Als Gründerin von Girl Power stärkt sie heute die Unabhängigkeit von Frauen durch Sport und unterstützt besonders geflüchtete Mädchen. 
Khalida Popal war 2007 an der Gründung von Afghanistans Frauenfußballnationalteam beteiligt. Sie wurde die erste Frau, die jemals vom afghanischen Fußballverband angestellt wurde. Als ihr klar wurde, dass sie im Land nicht mehr sicher war, ging sie ins Exil und setzt sich seither mit der in Dänemark ansässigen Girl Power Organisation für die Rechte von Frauen und Mädchen ein. Die ehemalige Verteidigerin auf dem Fußballplatz engagiert sich heute weltweit für Menschenrechte. Nach der Eroberung Afghanistans durch die Taliban im Sommer 2021 setzte sie sich unermüdlich dafür ein, dass Dutzende von Fußballspielerinnen der A- und Junioren-Nationalmannschaften fliehen konnten. Sie unterstützt diese Mädchen und ihre Familien auch weiterhin auf dem Weg in ihre neuen Heimatländer.  

 

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.