13. Ι 14. Ι 15. Mai 2022

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Konny Gellenbeck

© Barbara Dietl

Konny Gellenbeck leitet als Vorstand die Taz Panter Stiftung, Berlin. Von 1996 bis 2020 war sie Leiterin der taz Genossenschaft. Sie kam nach ihrem Studium 1986 zur taz. Als langjährige Leiterin der taz Genossenschaft baute sie ein erfolgreiches Communitymanagement auf, das die Unabhängigkeit der taz sicherte. Inzwischen gibt es 22.000 Eigentümer*innen.  Aber auch über die taz hinaus, befasst sie sich seit mehr als drei Jahrzehnten mit der Finanzierbarkeit von unabhängigem Journalismus. 2012 initiierte sie hierzu eine internationale Kampagne. 2012 gab sie das Buch Gewinn für Alle. Genossenschaft als Wirtschaftsmodell der Zukunft (Frankfurt, Westend) heraus. Darin stellte sie die Idee der Genossenschaft als Zukunftsmodell einer sozialen, werteorientierten Marktwirtschaft dar. 2008 war sie maßgeblich an der Gründung der Taz Panter Stiftung beteiligt, die sie heute leitet. Auch hier ist der Schwerpunkt ihrer Arbeit die Förderung von unabhängigem Journalismus, Unterstützung für verfolgte Journalist*innen weltweit und gesellschaftlichem Engagement.

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.