13. Ι 14. Ι 15. Mai 2022

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Markus Beckedahl

Markus Beckedahl ist Gründer von netzpolitik.org, einem Medium für digitale Freiheitsrechte, einem der größten gemeinwohlorientierten Medien in Deutschland. Bis Anfang 2022 war er dort Chefredakteur. Er ist Mitgründer der re:publica-Konferenz, Europas führender „Internet und Gesellschaft“-Konferenz und kuratiert seit den Anfängen 2007 das Programm mit. 
Zwischen 2010-2013 Sachverständiger in der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages zu “Internet und digitale Gesellschaft”, seit 2010 Mitglied des Medienrates der Medienanstalt Berlin-Brandenburg. 2012 veröffentlichte Beckedahl mit Falk Lüke: Die Digitale Gesellschaft – Netzpolitik, Bürgerrechte und die Machtfrage (Berlin, dtv), 2013 als Hg mit Andre Meister:  Überwachtes Netz: Edward Snowden und der größte Überwachungsskandal der Geschichte (Berlin, newthink communications).
Auszeichnungen: u.a. Für seine Arbeit mit netzpolitik.org den Grimme Online Award in der Kategorie Spezial und den Günther-Wallraff-Preis für Journalismuskritik erhalten, „Team des Jahres“ bei den Journalisten des Jahres 2015 des Medium-Magazins.

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.