13. Ι 14. Ι 15. Mai 2022

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Marta Szymańska

© Rami Shaya

Marta Szymańska ist eine Fotokuratorin aus Polen. Im Jahr 2014 gründete sie das Fotofestiwal Łódź, das Internationale Festival der Fotografie in Łódź. Außerdem ist sie Mitbegründerin des Fotofestiwal-Kollektivs, das kollektive, demokratische Arbeits- und Managementmethoden für Kulturprojekte erprobt. Marta war stellvertretende Direktorin der Stiftung Archeology of Photography in Warschau, die sich mit der Rettung, Entwicklung und Förderung der Archive polnischer Fotografen beschäftigt. Sie ist Gutachterin für Portfolios und Jurorin bei Fotowettbewerben.Zu Szymańskas kuratorischen Arbeiten gehören u.a. die Ausstellungen: „Tender Attention“ (2021, Museum of Art in Łódź), „Long life for Belarus“ (2021; Pilecki-Institut in Berlin, Fotofestiwal Łódź), „Be a Lady – zeitgenössische Fotografinnen in Belarus“ (2020, Month of Photography, Minsk). 

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.