13. Ι 14. Ι 15. Mai 2022

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Philipp Wilhelm

Philipp Wilhelm ist seit 2021 Landammann (Gemeindepräsident) der Gemeinde Davos. Wilhelm ist der erste Sozialdemokrat in diesem Amt. Er wurde im Jahr 1988 als Sohn einer Schreinerfamilie in Davos geboren. Das Aufwachsen im Walserdorf Monstein hätten ihm seine gewerbe- und naturnahe Prägung gegeben, so Wilhelm. Nach erlangter Maturität an der Davoser Mittelschule studierte er Architektur an der ETH in Zürich. Trotz breitem Interesse für globale Entwicklungen habe er „die historische und gegenwärtige Entwicklung seiner alpinen Heimatstadt stets im Auge“ behalten. 2015 kehrte er als selbständiger Architekt im Atelier HausBauWerkStadt nach Davos zurück. Mit dem Ziel, „der Abwanderung entgegenzuwirken“, engagiert sich Wilhelm seit Jugendzeit in Politik und Vereinen für ein offenes, modernes, zahlbares und nachhaltiges Leben im Berggebiet. 2016 bis 2020 war er Präsident der Sozialdemokratischen Partei des Kantons Graubünden vor, im Januar 2021 wurde Wilhelm mit 33 Jahren als erster Sozialdemokrat Landammann der Gemeinde Davos.

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.