13. Ι 14. Ι 15. Mai 2022

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Sjors van Duren

Sjors van Duren ist ein Radverkehrsexperte aus den Niederlanden. Seit 2017 arbeitet er für das niederländische Ingenieur- und Beratungsunternehmen Royal Haskoning DHV. Zuvor hat er als Radverkehrsplaner für die Region Arnheim – Nimwegen gearbeitet, wo er für die Entwicklung eines regionalen Radwegenetzes verantwortlich war. Für Royal Haskoning DHV ist van Duren Als für Radverkehrsprojekte innerhalb und außerhalb der Niederlande zuständig, die von Fahrradparkplätzen bis hin zu Radverkehrsstrategien reichen. Van Duren spricht Niederländisch, Englisch und Deutsch und hat für mehrere Städte und Regionen in Österreich und Deutschland gearbeitet.
Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Planung von Fahrradverkehrsinfrastruktur und der Entwicklung von Fahrradverkehrspolitik. Er verbindet sein Wissen über Gestaltungsprinzipien (geschützte Kreuzungen, Radschnellwege) mit umfassender politischer Erfahrung, um nachhaltige, fahrradfreundliche Städte zu entwickeln.

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.