12. Ι 13. Ι 14. Mai 2023

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Steffen Arora

© Gerhard Berger

Steffen Arora ist seit August 2016 Tirol-Korrespondent bei der Tageszeitung Der Standard. Arora kommt ursprünglich aus der Tourismus-Branche. Während der Ausbildung und nach dem Abschluss des Tourismuskolleg in Innsbruck im Juni 2000 war er in London, Zürich und später wieder in Tirol in dieser Branche tätig. Arora startete 2003 an der Universität Innsbruck das Studium der Politikwissenschaften, das er aber nicht abgeschlossen hat. 2004 begann er bei der Straßenzeitung 20er in Innsbruck, wo er bis 2011 als Redakteur blieb. Daneben war er von 2007 bis 2011 als freier Tirol-Korrespondent für die Tageszeitung Die Presse tätig. Von 2011 bis 2016 unternahm er einen beruflichen Abstecher in die PR-Branche und arbeite für die Innsbrucker Agentur pro.media, die auf Tourismus-PR spezialisiert ist. Schwerpunkte seiner journalistischen Berichterstattung liegen neben Regionalem aus Tirol und Vorarlberg vor allem auf dem Thema Fahrrad und Mobilität.

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.