13. Ι 14. Ι 15. Mai 2022

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Tomáš Lindner

© Matej Stransky

Tomáš Lindner (geb. 1981) ist Journalist bei der tschechischen Wochenzeitschrift Respekt. Er wuchs in einer deutschsprachigen Familie im böhmischen Erzgebirge auf. Nach dem Studium der Politikwissenschaften und längeren Aufenthalten im südlichen Afrika und auf Island begann er im Jahr 2008 bei Respekt zu arbeiten. In der Redaktion ist er für die Auslandberichterstattung verantwortlich, am häufigsten schreibt er über Deutschland, sub-sahara Afrika, Migration. Bislang schrieb er zwei Bücher: Čekání na období dešťů (Warten auf die Regenzeit, 2008) ist eine Reportagensammlung aus Sambia, Můj syn terorista (Mein Sohn, der Terrorist, 2017), zusammen mit Ondřej Kundra, widmet sich der islamistischen Radikalisierung junger Europäer. Für seine Reportagen wurde er mehrfach ausgezeichnet.  

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.