13. Ι 14. Ι 15. Mai 2022

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Valérie Robert

Valérie Robert ist Wissenschaftlerin mit Schwerpunkt Mediensysteme in Deutschland und Frankreich an der Universität Sorbonne Nouvelle in Paris. Sie leitet das Département d’études germaniques et franco-allemandes. Valérie Robert ist verantwortlich für den mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz angebotenen deutsch-französischen Master-Studiengang „Transnationaler Journalismus”. Ihre Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Mediensysteme in Deutschland und Frankreich sowie deren transnationale Verschränkung; Pressediskurs und journalistische Kultur in Deutschland; Medienkritik im deutschsprachigen Raum, u.a. Karl Kraus. 
Zu Frankreichs Medienlandschaft veröffentlichte Valèrie Robert u.a: „Frankreichs eigener Murdoch. Geld, Medien und Wahlkampf”, 2021, Journalistik, 2. „Prisma Presse”, in: Colin, Defrance u.a. (Hg): Lexikon der deutsch-französischen Kulturbeziehungen nach 1945, Tübingen, 2013. Und: La presse en France et en Allemagne. Une comparaison des systèmes, Paris, 2011.

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.