13. Ι 14. Ι 15. Mai 2022

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Yaraslava Ananka

Yaraslava Ananka ist Slawistin, Essayistin und Übersetzerin aus Belarus, sie lebt in Berlin. Sie hat Journalistik an der Belarussischen Staatsuniversität und von 2006-2011 am Literaturinstitut Moskau studiert. 2012–2018 Doktorandin am Institut für Slawistik der Humboldt-Universität Berlin (Dissertation: Russische Emigration der 1920er Jahre in Deutschland). 2015–2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Das Dorf als Imaginationsraum (Teilprojekt: Belarussische Literatur)“ am Institut für Slawistik der Universität Potsdam. Seit 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Slawistik und Hungarologie der Humboldt-Universität zu Berlin (Forschungsprojekt „Performativer Dilettantismus“). Autorin mehrerer wissenschaftlicher Artikel und Essays. Übersetzerin deutscher und polnischer Lyrik ins Russische und Belarussische. Mitglied des Belarussischen PEN-Zentrums. Zuletzt Texte in: Belarus! Das weibliche Gesicht der Revolution. Hg. von Rostek, Weller, Weiler, Wünschmann.  (Berlin, edition.fotoTAPETA, 2021).

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.