13. Ι 14. Ι 15. Mai 2022

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Yavuz Baydar

2017-08-24 Yavuz Baydar, journalist och krönikör Foto: Staffan Löwstedt 


Yavuz Baydar ist der Chefredakteur der türkischen Nachrichtenseite Ahval, die in drei Sprachen erscheint. Seit dem Putschversuch in der Türkei 2016 lebt er in Europa im Exil.

1999 begann Baydar als erster Ombudsmann der Türkei bei der türkischen Tageszeitung Milliyet, wo er bis 2014 als Vertreter der Leser*innen arbeitete. Seine Arbeit umfasste inhaltliche Beschwerden von Leser*innen und Kommentare zur Ethik der Medien. 2003 war er Präsident der International Organizaton of News Ombudsmen (ONO) und zehn Jahre später einer der Gründer der unabhängigen Medienplattform P24, die die Pressefreiheit und die Medien in der Türkei beobachtet.
Baydars Kommentare erschienen im Guardian, in der Süddeutschen Zeitung, der New York TimesEl Pais und in The Arab Weekly. 2014 erhielt Yavuz Baydar den European Press Prize (EPP) für „exzellenten Journalismus“, 2018 wurde ihm der renommierte Journalistenpreis der Südosteuropa-Gesellschaft verliehen. 

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.