03. Ι 04. Ι 05. Mai 2024

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Yirgalem Fisseha Mebrahtu

Yirgalem Fisseha Mebrahtu ist Schriftstellerin und Dichterin, geboren 1981 und aufgewachsen in Eritrea. Sie lebt seit Dezember 2018 in München, Deutschland, und war Stipendiatin von Pen Germany. Seit Ende der 1990er Jahre veröffentlichte sie ihre Werke in den eritreischen Massenmedien. Sie war Mitbegründerin des bekannten „The Literary Club of Adi-keyh“. Sie besuchte das Asmara Teachers Training Institute (ATTI). Von 09/2003 bis zum Verbot durch die Regierung und der Verhaftung aller Mitarbeiter im Februar 2009 arbeitete Yirgalem für den Bildungssender Radio Bana. Sie verbrachte sechs Jahre (2009-2015) im berüchtigten Mai-Serwa-Militärgefängnis in Eritrea, wo sie körperlicher Folter und Verhören ausgesetzt war. 2016/2017 wurde sie für weitere vier Monate inhaftiert, weil sie versucht hatte, aus ihrem Land zu fliehen. Sie verließ Eritrea im März 2018.

Yirgalem war eine der 100 Heros of information-2014, die von RSF aufgelistet wurden. 2019, am Internationalen Frauentag, stellte PEN International Yirgalem als eine von fünf Schriftstellern vor, die die Regeln ändern. Sie erhielt den Pen Eritrea’s Freedom of Expression Award-2019, den MMY Independent Journalism & Courage Award -2022, den Georg Elser-Preis-2023 und den Bayerischen Kunstförderpreis für Literatur-2023.

Sie veröffentlichte einen Gedichtband, „ኣለኹ“ (2019) und eine Sammlung von Geschichten und Essays aus dem Gefängnis, „ዘይበረየ ጐድነይ“ (2022), beide in Tigrinya. Außerdem veröffentlichte sie 2023 die ins Deutsche übersetzten Sammelbände „Ich bin am Leben“ und „Freiheit in Briefen“, letzterer in Zusammenarbeit mit Tanja Kinkel.

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.