13. Ι 14. Ι 15. Mai 2022

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Hans Zollner

© Pont. University Gregoriana

Hans Zollner, SJ, ist Direktor des Institute of Anthropology. Interdisciplinary Studies on Human Dignity and Care (IADC) der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom. Zollner ist Theologe, Psychologe und Psychotherapeut. Er hat Philosophie, Theologie und Psychologie in Regensburg, Innsbruck und Rom studiert; er ist Mitglied des Jesuitenordens. Seit 2007 ist er Professor am Institut für Psychologie, von 2010 bis 2019 war er Vize-Rektor der Gregoriana und Dekan des Psychologischen Institutes. 2010-2011 war er Mitglied der Arbeitsgruppe „Forschung, Lehre und Ausbildung“ des Runden Tisches“ Sexueller Kindesmissbrauch in Abhängigkeits- und Machtverhältnissen in privaten und öffentlichen Einrichtungen und im familiären Bereich.“ 2012 war er Vorsitzender des Lenkungsgremiums bei der Gründung des Centre for Child Protection (CCP) der Gregoriana, 2015-2021 Präsident des CCP. Seit September 2021 Direktor des Institute of Anthropology.
Zollner war Organisator des Symposiums „Towards Healing and Renewal“ (Februar 2012), des Kongresses „Child Dignity in the Digital World“ (Oktober 2017) an der Gregoriana und des Kinderschutz-Gipfels im Vatikan (Februar 2019). Er ist Gründungsmitglied der Päpstlichen Kommission für Schutz von Kindern und Jugendlichen (seit März 2014).
Er ist Akademischer Herausgeber der Zeitschrift Religions und sitzt im wissenschaftlichen Beirat von “Auribus – Centro giuridico-canonico per i casi di abusi e violenza“ (Rom).

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.