12. Ι 13. Ι 14. Mai 2023

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Lenz Jacobsen

© Zeit Online

Lenz Jacobsen ist Journalist und seit 2012 Redakteur bei ZEIT ONLINE. Er hat Ökonomie, Politik und Soziologie in Köln und Istanbul studiert. Von 2017 bis 2019 war er dort in der Leitung des Ressorts Politik, Wirtschaft und Gesellschaft tätig. Seitdem berichtet er vor allem über Fragen zum Zustand der Demokratie. Jacobsen hat über die Gezi-Proteste in Istanbul berichtet, über Pegida in Dresden, über Flüchtlingspolitik in Lesbos, Idomeni, Brüssel und Berlin. Zuletzt hat er immer wieder über Bürgerräte und andere demokratische Innovationen geschrieben und das innenpolitische Tagesgeschehen kommentiert.
Er war 2016 „Journalist in Residence“ am Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin (WZB) und hat sich dort mit Legitimationsproblemen etablierter Demokratien beschäftigt. Er hat den „Medienpreis vielfältige Demokratie“ gewonnen (2021), den “Reporterpreis” (2016, im Team), und wurde vom Medium-Magazin zu den “Top 30 unter 30” gezählt (2012, im Team).

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.