13. Ι 14. Ι 15. Mai 2022

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Robert Tibbo

Robert Tibbo ist ein kanadischer Menschenrechtsanwalt, der in Hongkong praktiziert. Er hat Mandanten in hochkarätigen Auslieferungs- und Abschiebefällen vertreten. Als Anwalt des US-amerikanischen Whistleblowers Edward Snowden wurde Tibbo weithin bekannt. Er vertrat auch die Flüchtlinge, die Snowden im Juni 2013 in Hongkong beherbergten. Tibbo sorgte erfolgreich für die sichere Ausreise Snowdens aus Hongkong.

Robert Tibbo war in der Vergangenheit als Direktor von Vision First (2013-2017) tätig, einer NGO, die sich für Menschenrechte einsetzt und humanitäre Hilfe für Asylsuchende in Hongkong leistet. 

Am 30. November 2017 floh Herr Tibbo auf den Rat von „Anwälte ohne Grenzen Kanada“ und Konsularbeamten des kanadischen Konsulats in Hongkong angesichts der Bedrohung durch die Hongkonger Behörden in ins Exil. Er vertritt weiterhin den letzten Flüchtling, der Snowden Unterschlupf gewährte und der in Hongkong einer persönlichen und unmittelbaren Gefahr ausgesetzt ist. 

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.