03. Ι 04. Ι 05. Mai 2024

Ein Wochenende mit Aussicht

Genau hinsehen, was geschieht.
Ilse Aichinger

Mitwirkende

Bei den Internationalen Tagen der Information in Innsbruck kommen Journalistinnen und Journalisten aus verschiedenen Regionen der Welt mit ihrer spezifischen Expertise zu Wort, sie nehmen Stellung zu aktuell drängenden Fragestellungen, debattieren miteinander und kommen mit Wissenschaftler*innen, NGO-Vertreter*innen und mit dem Publikum ins Gespräch.

Julia Regis

Julia Regis, geboren 1989, hat Geschichte, Kultur- und Literaturwissenschaft in München studiert und Journalistik in Leipzig. Sie ist Journalistin und derzeit Redakteurin beim ARD-Politikmagazin MONITOR. Seit mehreren Jahren beschäftigt sie sich mit der extremen Rechten in Deutschland, Netzwerken und Ideologie der sog. Neuen Rechten und der AfD – daneben mit den Themen Migration und soziale Gerechtigkeit. Neben zahlreichen Beiträgen für die Sendung Monitor war Julia Regis Autorin von ARD-Dokus wie „Der AfD-Staat: Rechtsextreme an der Macht?“ (2024, ARD in Zusammenarbeit mit Véronique Gantenberg) oder „Hammerskins – Das geheime Neonazi-Netzwerk“ (2021 in Zusammenarbeit mit Kolleg:innen von WDR und MDR). 

Follow us!

Immer informiert. Immer aktuell. Das Journalismusfest Innsbruck ist auch auf Instagram und Twitter.

Das Programm

Ein Wochenende mit Aussicht:
Debatten, Gespräche, Lesungen, Filme, Ausstellungen und Audiofeatures

Die Schauplätze

Die Veranstaltungsorte des Festivals liegen im Zentrum von Innsbruck. Sie sind zu Fuß gut zu erreichen.

Info

Informationen über Tickets, Anreise, Unterkünfte, Öffentliche Verkehrsmittel und Aktuelles zur Region Innsbruck.